Herzlich willkommen!

Um unsere Website besuchen zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
Sind Sie über 18 Jahre alt?

Es tut uns leid, Sie sind leider nicht alt genug, um diese Webseite zu besuchen.

Das Online-Angebot von EGGERSSOHN ist ausschließlich zu Nutzung durch Erwachsene bestimmt. EGGERSSOHN tritt für einen verantwortungsvollen Genuss alkoholischer Getränke ab 18 Jahren ein.

Impressum · Datenschutz

17.05.2021

PAUL HOBBS TERROIR HUNTING STORIES: EINZIGARTIGE ROTWEINE AUS COOMBSVILLE – DIE NATHAN COOMBS STORY

Sein Nathan Coombs Estate benannte Winemaker Paul Hobbs nach keinem geringeren als dem Gründer von Napa. Dieser Stadt wiederum verdankt das berühmte kalifornische Weinbaugebiet Napa Valley seinen Namen. Und von dort, genau genommen aus der Subregion Coombsville AVA, stammen ein paar ganz herausragende Rotweine, die beispielhaft für die Region sind.

Wer war Nathan Coombs?
Nathan Coombs war ein kluger und fleißiger Geschäftsmann, der 1847, mit gerade mal 22 Jahren, zwei Landstriche in der Nähe des Flusses Napa erwarb und damit alleiniger Eigentümer der späteren Stadt Napa wurde. Zu seinen Ehren wurde die 2011 offiziell als 16. Sub-Appellation von Napa Valley ausgerufene Coombsville AVA benannt.

Paul Hobbs Nathan Coombs Estate
Seit den späten 1970er Jahren, als er seine Karriere bei Robert Mondavi und Opus One begann, ist Paul Hobbs einer DER Winzer im Napa Valley. Paul Hobbs Fähigkeit, einmalige Rebanlagen in aller Welt zu erkennen, brachte ihm den Spitznamen “Terroir Hunting Dog” ein. Bei der Konzentration auf einzelne Terroirs leistete er große Pionierarbeit im Napa Valley.

1996 begann Paul Trauben aus der Region Coombsville für seine Weine zu nutzen. Dabei verliebte er sich in die besondere Lage der Region „abseits ausgetretener Pfade“ und ihre reiche Geschichte.
2012 unternahm er mit dem Erwerb des Estates seine erste Akquisition außerhalb von Sonoma County. Im selben Jahr veröffentlichte er seine erste Cabernet Sauvignon Estate-Abfüllung und legte damit einen neuen Meilenstein für das Weingut Paul Hobbs.

Die knapp zwei Jahrzehnte alten Rebstöcke des Estates wachsen auf vulkanischen Böden am Fuße der Vaca Mountain Range. Die nahe gelegene San-Pablo-Bucht mäßigt das Klima in den Weingärten, da kühlende Nebel während der Vegetationsperiode fast täglich vorkommen und hier länger auftreten als im nördlicheren Napa-Tal. Wie kein anderer weiß Paul Hobbs, das volle Potenzial dieses Terroirs auszuschöpfen und daraus Rotweine zu erschaffen, die eher kraftvoll und elegant als überbordend und opulent auftreten.

So wie der Nathan Coombs Estate Cabernet Sauvignon 2015.
Die Trauben für diesen Rotwein werden bei kühlen Temperaturen von Hand gelesen und in kleinen Edelstahltanks vergoren. Für 20 Monate reift der Wein anschließend in 100% neuen Fässern aus französischer Eiche. Das Ergebnis ist ein Erlebnis – für alle Sinne.

Ein violetter Rand umgibt den undurchsichtigen Farbkern des Weins und macht die aromatische Intensität bereits sichtbar. Durchdringende Aromen von Cassis und Schokolade prägen den anfänglichen Duft und werden mit der Zeit von Kräuter- und Graphitnoten ergänzt. Die betörende Frucht erinnert am Gaumen eher an dunkle Kirschen und reife Brombeeren, die wiederum mit würzigen Kräutern und einer schieferartigen Mineralität einhergehen. Die Säure ist ausgewogen, während die spürbaren Tannine die nötige Spannung und Struktur bis zum kraftvollen Finale aufrechterhalten.

Paul Hobbs Nathan Coombs Estate Cabernet Sauvignon
Jahrgang 2015, Art. 191048 

Preis auf Anfrage

Das abfallende, hügelige Gelände, die gut durchlässigen vulkanischen Böden und das einzigartige Mikroklima der Coombsville AVA bieten ideale Bedingungen für den Anbau langsam reifender Bordeaux-Sorten. Neben Cabernet Sauvignon werden auch kleine Mengen Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot angebaut, die als Verschnittpartner, aber mitunter auch reinsortig ausgebaut werden. Bestes Beispiel ist der Nathan Coombs Estate Cabernet Franc 2016.

Paul Hobbs Nathan Coombs Estate Cabernet Franc
Jahrgang 2016, Art. 191052  

Preis auf Anfrage
Nur noch geringe Restmengen